Gesellschaft, Netzkultur - Written by on Mittwoch, April 14, 2010 23:38 - 32 Comments

Ist die Nutzung des Internets eine Glaubensfrage?

Das Internet zu nutzen oder nicht zu nutzen ist keine Glaubensfrage sondern eine Frage sinnvoller Zukunftsorientierung und praktischer Vernunft. So laesst sich in 140 Zeichen der Vortrag von Peter Kruse heute auf der republica in Berlin zusammenfassen.

Hier das Video

Und hier die Folien

republica2010 by Peter Kruse


Ähnliche Artikel:



32 Kommentare

Kommentare als RSS 2.0 feed. Kommentare erlaubt. Trackback erlaubt.

Knut

19. Apr 2010, 13:54

Wirklich ein sehr gut aufbereiteter und dargestellter Vortrag. Ich bin auf mehr gespannt.

Hans-Dieter Zimmermann

20. Apr 2010, 14:00

Vielen Dank für dieses Highlight an der re:publica 2010! Habe diese Seite hier verlinkt.

Leave a Reply

Comment

Unter dem Dach von “What’s Next” fasst
bg-logo2




all seine Aktivitäten zu sozialen, politischen und gesellschaftlichen Themen zusammen.

Prof. Dr. Peter Kruse

2009_09_Kruse_01

"In einer vernetzten Gesellschaft lässt sich nichts mehr durchsetzen, wenn es nicht in der Gesellschaft resonanz- und akzeptanzfähig ist."

Tags

Archiv